Tiefenpsychologisches Weiterbildungscurriculum für Säuglings-, ­Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie der ÖGATAP

Fachliche Leitung

Barbara Burian-Langegger, Renate Chiba, Jadranka Dieter
 

Veranstalterin

ÖGATAP, Österreichische Gesellschaft für angewandte Tiefenpsychologie und allgemeine Psychotherapie


 

Das Tiefenpsychologische Weiterbildungscurriculum für Säuglings-, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie der ÖGATAP

• ist eine Grundlage für eine qualifizierte psychotherapeutische Arbeit mit Säuglingen, Kindern und Jugendlichen, bzw. deren Eltern/Bezugspersonen
• ermöglicht die Aneignung von theoretischem und methodischem Wissen in der psychotherapeutischen Arbeit mit Säuglingen, Kindern und Jugendlichen
• vermittelt Therapiekonzepte und Anwendungsmöglichkeiten in der tiefenpsychologisch orientierten Psychotherapie mit Säuglingen, Kindern und Jugendlichen sowohl in verschiedenen institutionellen Kontexten als auch für die niedergelassenen PsychotherapeutInnen
 

Zielgruppen und Voraussetzungen

Das tiefenpsychologische WBC für Säuglings-, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie können beginnen:
• graduierte PsychotherapeutInnen,
• AusbildungskandidatInnen für ATP, HY und KIP ab dem PraktikantInnenstatus
• AusbildungskandidatInnen anderer tiefenpsychologischer Fachspezifika ab dem PraktikantInnenstatus

 

Durchführung

• Gesamtdauer des Tiefenpsychologischen Weiterbildungscurriculums für Säuglings-, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie der ÖGATAP: ca. 2 Jahre (inklusive geschlossene WBC-Lehrgangsgruppe mit einer Dauer von ca. 1–1 1/2 Jahre).
• Die wesentlichen Inhalte des Weiterbildungscurriculums für Säuglings-, Kinderund Jugendlichenpsychotherapie der ÖGATAP werden in Form eines Lehrgangs, im Rahmen einer fixen kontinuierlichen Weiterbildungsgruppe mit einer festgelegten Struktur und Reihenfolge der Wissens- und Kompetenzvermittlung, angeboten.
• Einzelne Teile der fachspezifischen Grundausbildung können auch für das Weiterbildungscurriculum für Säuglings-, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie angerechnet werden (z.B. Theorie, spezielle Intensivseminare oder Fallvorstellungen), sofern sie nach Erlangung des PraktikantInnenstatus absolviert wurden.

 

Kosten

• WBC-Lehrgangsgruppe (Seminare 1-10 und 5 Supervisionsseminare) siehe jeweiliges Lehrgangsprogramm
• Supervision und Fallvorstellungen (40 EH)
• weitere erforderliche Seminare (50 EH)
• Abschlusskolloquium

 

Information und Anmeldung

Die Anmeldung für das Weiterbildungscurriculum erfolgt schriftlich im Sekretariat der ÖGATAP (T: 01 523 38 39; E-Mail: office@oegatap.at). Die Anmeldung ist verbindlich. Zur beiderseitigen Rechtssicherheit wird zwischen der ÖGATAP und dem/der WeiterbildungskandidatIn ein Weiterbildungsvertrag geschlossen.

 

Abschluss

Der Abschluss der Weiterbildung kann frühestens 1 Jahr nach Eintragung in die Psychotherapeutenliste des BMG erfolgen (vgl. Richtlinie für Säuglings-, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie des BMG).
Der Abschluss der Weiterbildung besteht aus einem Abschlusskolloquium mit mündlicher Falldarstellung und theoretischen Erörterungen mit zwei LehrtherapeutInnen mit voller Lehrbefugnis oder Lehrbeauftragten für Säuglings-, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie der ÖGATAP. Nach dem Nachweis von 200 EH Theorie und Methodik, 80 EH Supervision und 200 EH psychotherapeutischer Tätigkeit mit Säuglingen/Kindern/Jugendlichen erfolgt die Verleihung des Weiterbildungszertifikates und Eintragung auf der Liste der PsychotherapeutInnen mit Weiterbildung im Bereich Säuglings-, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie der ÖGATAP.

 

AnhangGröße
WBC-Kinder Curriculum 2018.pdf40.03 KB
WBC-Kinder Lehrgang 2018.pdf50.12 KB
Lehrgang 2018 Termine.pdf16.88 KB
WBC Lehrpersonen und SupervisorInnen.pdf1001.4 KB
Literaturliste WBC Kinder 2018.pdf120.13 KB
Fort-und Weiterbildungsrichtlinie Stand 2.12.2014.pdf165.79 KB
WBC Kinder Einreichung zum Kolloquium.doc165 KB