Kongress 2019 – Workshops

<< Zurück zur Übersicht
 

W1    Karl-Albrecht Dreyer:  Ringen um Verbindungen mithilfe der introjektiven Identifizierung

 
W2    
Sabine Fiala-Preinsperger:  Der Drang und das Bemühen von Säugling und Eltern einander zu erreichen

 
W3    
Heinz Weiß:  Traumatische Einbrüche, die Rolle von Schuld­gefühlen und
die
Grenzen von Wiedergutmachung bei schwer traumatisierten PatientInnen –
Eine klinische Beschreibung

 
W4    
Anna Leszczynska-Koenen:  Migration als Bruch im Lebens­zyklus

 
W5    
Claudius Stein:  Imagine – it is easy if you try. Die verbindende Kraft innerer Bilder

 
W6    
Reinhard Skolek:  „Entweder Oder“ – oder Beides? Die Vereinigung der Gegensätze