Vom kahlen Rosenstrauch zur fruchttragenden Sonnenblume. Die Therapie einer Frau mit metastasiertem Brustkrebs

Ulla Steger      

In der Darstellung der psychotherapeutischen Begleitung einer Patientin mit einer unheilbaren Krebserkrankung wird verdeutlicht, wie durch die Arbeit mit Imaginationen die Ängste der Patientin verringert werden, sie während der eingreifenden somatischen Behandlung auf Ressourcen zurückgreifen kann und eine Annäherung an Sterben und Tod durch die Symbolebene ermöglicht wird. Der Therapieverlauf illustriert, wie die Patientin sich in der Psychotherapie mit Hilfe ihrer selbstbestimmten Motivauswahl und imaginativen Gestaltung so entwickeln kann, dass sie sich in Harmonie mit sich selbst fühlt und den Weg bis zu ihrem Tod angstfrei gehen kann.