Jour fixe Oberösterreich 2020

 Intersubjektivität

Aus intersubjektiver Sicht entsteht, entwickelt und verändert sich das Selbst in einem intersubjektiven Beziehungsfeld. Das Individuelle entwickelt sich also aus der Bezogenheit heraus. Das zu verstehen und dem nachzugehen, damit wollen wir uns dieses Semester beschäftigen.

In den Literaturrunden besteht die Möglichkeit den zuvor gehörten Vortrag durch eine Literaturempfehlung der Vortragenden zu vertiefen.


09.01.2020: Dr.in Jadranka Dieter:
Katathym Imaginative Psychotherapie im intersubjektiven Kontext

06.02.2020 Literaturrunde dazu:

Ermann , M. (2017). Der Andere in der Psychoanalyse. Die intersubjektive Wende.Kohlhammer.

Altmeyer, M. & Thomä, H. (Hrsg.) (2006). Die vernetzte Seele. Die intersubjektive Wende in der Psychoanalyse. Stuttgart: Klett-Cotta.

 

05.03.2020: Dr.in Doris Hönigl:
Handlungsdialoge in der KIP

02.04.2020 Literaturrunde dazu:

Streeck, U. (2009). Gestik und die therapeutische Beziehung: Über nichtsprachliches Verhalten in der Psychotherapie. Stuttgart:Kohlhammer.  

 

07.05.2020: Mag.a Monika Pomberger-Kugler:
Die Bedeutung des Affektausdrucks durch unbewusste Mimik im intersubjektiven Raum einer psychotherapeutischen Beziehung. Neue Ansätze in der Wirksamkeitsforschung

18.06.2020 Literaturrunde dazu:

Benecke, C. & Brauner, F. (2017). Motivation und Emotion. Kohlhammer. Stuttgart.

Rainer Kraus (2012, 2. erweitere Auflage). Allgemeine psychodynamische Behandlungs- und Krankheitslehre(Kapitel 2). Stuttgart: Kohlhammer.

 

jeweils 18-21:00 Uhr

Die Jour Fixe finden im Haus der Frau statt (Volksgarten 18, 4020 Linz, Raum Lydia).

Die Literaturrunden finden in der Praxis von Mag. Michaela Kern statt (Spittelwiese 9, 4020 Linz).

 

Ich freue mich auf ein Zusammentreffen in Linz und über kollegialen Austausch.

 

Bitte um Voranmeldung unter psychotherapielinz@gmx.at

                         Liebe Grüße, Julia Brandmayr