Auswahlseminar Hypnosepsychotherapie

Hypnose-Psychotherapie (HY)

14. Jänner 2023 - 10:00 - 15. Jänner 2023 - 17:00


ÖGATAP
1150  Wien 


In diesem Auswahlseminar wird ein Überblick über die weit gefächerte Methode der Hypnosepsychotherapie geboten, wie sie in der ÖGATAP vermittelt wird. Die TeilnehmerInnen können in praktischen Übungen bereits erste Trance-Erfahrungen sammeln und in einem daran anschließenden Reflexionsprozess einordnen.

Das Seminar dient auch als Entscheidungsgrundlage für die mögliche Teilnahme am Fachspezifikum Hypnosepsychotherapie. Die nächste Ausbildungsgruppe startet bereits am Wochenende vom 11. bis 12. Februar 2023 unter der Leitung von Dr. Matthias Mende.

Matthias Mende lehrt Hypnosepsychotherapie als vollständige, tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapiemethode, die verhaltenspsychologische und systemische Ansätze integriert. Dabei werden sowohl strukturbildende und konfliktorientierte psychodynamische Ansätze als auch lösungs- und ressourcenorientierte Vorgehensweisen einbezogen. Die aktuellen Erkenntnisse der neurobiologischen Forschung bilden die solide naturwissenschaftliche Basis dieser Psychotherapiemethode.

 

Literatur:
Kaiser-Rekkas (2013): Klinische Hypnose und Hypnotherapie. Praxisbezogenes Lehrbuch für die Ausbildung. 7. Aufl., Heidelberg: Carl Auer Systeme Verlag.


Kosten: € 425,--

 

Anrechnung/ Bestätigung: Für das Fachspezifikum ist die Teilnahme am Auswahlseminar Voraussetzung.

 

Samstag, 14. Jänner 10.00 - 19.00 Uhr
Sonntag, 15. Jänner    9.00 - 17.00 Uhr

jeweils mit Pausen

20 Einheiten Auswahlseminar

Anmeldung erforderlich: office@oegatap.at

 

 

Dr. Matthias Mende führt seit 1994 gemeinsam mit seiner Frau, Dr. Eva-Maria Mende, eine klinisch-psychologische/hypnosepsychotherapeutische Praxis in Salzburg. Seit dem Jahr 2000 ist er als Lehrtherapeut der ÖGATAP mit voller Lehrbefugnis für Hypnosepsychotherapie tätig. Er ist regelmäßig Referent bei nationalen und internationalen Hypnosekongressen und erhielt im Jahr 2018 die Pierre-Janet-Auszeichnung der Internationalen Gesellschaft für Hypnose (ISH) für klinische Exzellenz in Hypnose für seine klinische Arbeit und die Veröffentlichung seiner klinischen Erfahrung. 2008-2011 war er Präsident der Europäischen Gesellschaft für Hypnose (ESH). Er ist Vorstandsmitglied der Ego-State Therapie International (ESTI) und Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der deutschsprachigen Hypnosegesellschaften (WBDH).