19. Internationales Seminar für Autogene Psychotherapie und Hypnosepsychotherapie

DIE FÜLLE DES LEBENS ZWISCHEN SCHWER UND LEICHT
Cover 19. Internationales Seminar für Autogene Psychotherapie und Hypnosepsychot
6. März 2013 - 9. März 2013

Hotel Kramsacher Hof
6233  Kramsach  Claudiaplatz 9


Fachliche Leitung: Wolfgang Oswald
Organisation: Geschäftsstelle der ÖGATAP
Fachlicher Beirat: Norbert Chimani, Eva Ferstl,
Eva Köpke, Barbara Mikulas, Michael Harrer

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir freuen uns, Ihnen ein anregendes, dichtes und lustvolles Programm für das Winterseminar 2013 in Kramsach vorstellen zu dürfen. Zeitlich gestrafft findet das Seminar von Mittwoch bis Samstag statt. Eine wesentliche Neuheit: Das Erdgeschoß des Kramsacherhofs, in dem die Seminare stattfinden, „gehört“ bis auf die Frühstückszeit ausschließlich uns. Diese Möglichkeit möchten wir nützen und veranstalten am Mittwoch nach dem Vorprogramm einen Musik- und Tanzabend („HYPferl“), führen am Donnerstag ein Kamingespräch über die Autogene Psychotherapie und erzählen am Freitag eine „Gute Nacht-Trance-Geschichte“ („BettHYPferl“). Eine gemeinsame Tafel für Lehrpersonen und TeilnehmerInnen beim Abendessen soll unsere Gemeinschaft stärken und eine „Piazza“ am Samstag wird das Programm abrunden. Um möglichst vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Übernachtung im Hotel zu ermöglichen, haben wir die Tagungspauschale gestrichen und besonders günstige Preise ausverhandelt.

Der Titel des Winterseminares 2013 „Die Fülle des Lebens zwischen Schwer und Leicht“ weist auf die unterschiedlichen Themen der Seminare hin: Auf der einen Seite der Umgang mit Traumatisierungen im (Fortgeschrittenen-) Anwendungsseminar von Matthias Mende und auf der anderen Seite die Leichtigkeit der Arbeit mit der Ideomotorik mit Agnes Kaiser Rekkas. Den vielen Fragen rund um die Diagnostik am Beginn einer Hypnosepsychotherapie ist ein Anwendungsseminar von Michael Harrer  gewidmet. Dem gegenüber steht ein Theorieseminar von Eva Ferstl zum Thema „Therapie-Ende“. Wir freuen uns weiters auf ein Seminar von Gastdozent Gary Bruno Schmid, das von graduierten TherapeutInnen aller Therapierichtungen besucht werden kann. Er wird Hypnosetechniken zur Förderung der Selbstwirksamkeit und Resilienz vorstellen. Wir freuen uns sehr über  Interesse der KollegInnen aus der KIP und auch aus anderen Methoden! Wer die ganze Fülle des Seminares auskosten möchte, der bzw. die nutzt auch noch die Mittagszeit für die Praktikumssupervision mit Margit Scheuchel, in der 50 % der im Curriculum verlangten Stunden absolviert werden können!

Auf die Autogene Psychotherapie haben wir ein besonderes Augenmerk gerichtet. Im Zustand der Tiefenentspannung kann Schweres leichter werden und ein neuer Zugang zur Fülle der persönlichen (Lösungs-)möglichkeiten geschaffen werden. Vorzüge und Anwendbarkeit dieser Methode sind Thema im Kamingespräch (Koordination: Eva Köpke). Weiters besteht die Möglichkeit, das Einführungsseminar zur Autogenen Psychotherapie, das Brigitte Bischof anbieten wird, zu besuchen oder am Fortgeschrittenenseminar ATP-Oberstufe von Susanne Frei teilzunehmen.

Ein Einführungsseminar in die Hypnosepsychotherapie wird es auch von Hans Kanitschar geben. Hier kann man sich Einblick in das Fachspezifikum verschaffen, das im Herbst 2013 beginnen wird. Diese Einführungsseminare sind auch für all jene Kolleginnen und Kollegen empfehlenswert, die sich einen Überblick über die Methoden verschaffen wollen wie z. B. im Rahmen des Propädeutikums oder von DFP-Punkten.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Wolfgang Oswald, Norbert Chimani, Eva Ferstl,
Eva Köpke, Barbara Mikulas, Michael Harrer

Anmeldung erforderlich! office@oegatap.at


AnhangGröße
Kramsach 2013, Seminarprogramm627.16 KB
Kramsach 2013, Anmeldeformular81.16 KB