Tiefenpsychologisches Weiterbildungscurriculum für Säuglings-, ­Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie der ÖGATAP

Fachliche Leitung:
Barbara Burian-Langegger, Renate Chiba, Jadranka Dieter
Organisation: Geschäftsstelle der ÖGATAP
Veranstalter: ÖGATAP

 

Zielsetzung

Das Tiefenpsychologische Weiterbildungscurriculum für Säuglings-, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie der ÖGATAP ist eine Grundlage für eine qualifizierte psychotherapeutische Arbeit mit Säuglingen, Kindern und Jugendlichen, bzw. deren Eltern/Bezugspersonen. Diese Weiterbildung ermöglicht die Aneignung von theoretischem und methodischem Wissen und vermittelt Therapiekonzepte und Anwendungsmöglichkeiten in der tiefenpsychologisch orientierten Psychotherapie mit Säuglingen, Kindern und Jugendlichen sowohl in verschiedenen institutionellen Kontexten als auch für den/die niedergelassenen PsychotherapeutInnen.
 

Zielgruppen und Voraussetzungen

Das tiefenpsychologische WBC für Säuglings-, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie können beginnen:

  • graduierte PsychotherapeutInnen der ÖGATAP, bzw. AusbildungskandidatInnen für KIP, ATP und Hypnose ab dem PraktikantInnenstatus
  • KollegInnen mit Abschluss einer anerkannten fachspezifischen Psychotherapieausbildung
       

 
Dauer

Gesamtdauer des Tiefenpsychologischen Weiterbildungscurriculums für Säuglings-, ­Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie der ÖGATAP (WBC): ca. 2 Jahre (inklusive WBC-Lehrgangsgruppe)

Dauer der WBC-Lehrgangsgruppe: ca. 1 – 1½ Jahre

Das Weiterbildungscurriculum umfasst mindestens 280 Einheiten (1 UE = 45 Minuten).

  • 200 UE sind in Theorie und Methodik zu absolvieren:
  • 150 UE davon als Pflichtseminare innerhalb der WBC-Lehrgangsgruppe.

50 UE können durch andere einschlägige Veranstaltungen innerhalb der ÖGATAP oder in Absprache mit der Lehrgangsleitung bei anderen anerkannten Aus- und Weiterbildungseinrichtungen absolviert werden.

Der praktische Teil des WBC umfasst insgesamt mindestens 80 Einheiten Supervision. Davon sind 40 UE im Rahmen der Lehrgangsgruppe zu absolvieren.
 

Kosten und Zahlungsmodalitäten

Kosten für die WBC-Lehrgangsgruppe (10 Seminare und 5 Supervisionsseminare): € 3.078,–. Davon sind € 2.000,– bei Anmeldung nach Erhalt der Rechnung zu zahlen, die restlichen € 1.078,–  nach Seminar 4 (nach Erhalt der Rechnung).
Dazu kommen die Kosten für die restliche Supervision ( 40 UE ) und die noch erforderlichen Seminare ( 50 UE ).
 

Stornobedingungen

Die Anmeldung ist für die ganze WBC-Lehrgangsgruppe verbindlich.
 

Information und Anmeldung

Die Anmeldung für das Weiterbildungscurriculum erfolgt schriftlich im Sekretariat der ÖGATAP (Telefon: 01 523 38 39; E-Mail: office@oegatap.at). Bitte melden Sie sich rechtzeitig an, es gibt nur eine beschränkte TeilnehmerInnenzahl von 12 TeilnehmerInnen pro Lehrgangsgruppe. Die Anmeldung ist verbindlich. Zur beiderseitigen Rechtssicherheit wird zwischen der ÖGATAP und dem/der WeiterbildungskandidatIn ein Weiterbildungsvertrag geschlossen.
 

Inhalte der WBC-Lehrgangsgruppe

Die Lehrgangsgruppe des WBC für Säuglings-, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie der ÖGATAP umfasst 10 Pflichtseminare (Seminare 1  – 10) mit insgesamt 150 UE in Theorie und Methodik. Jedes Pflichtseminar findet an 2 Tagen (Freitag und Samstag) statt mit insgesamt 15 UE. Der Lehrgang wird im Rahmen einer fixen kontinuierlichen Weiterbildungsgruppe mit einer festgelegten Struktur und Reihenfolge der Wissens- und Kompetenzvermittlung angeboten. Die AusbildungskandidatInnen der ÖGATAP können die WBC-Lehrgangsgruppe bzw. andere Lerninhalte bereits im PraktikantInnenstatus parallel zur Grundausbildung absolvieren.

Näheres zu den Pflichtseminaren entnehmen Sie bitte dem gedruckten Programm bzw. der beiliegenden PDF-Datei. Seminartermine siehe unten.
 

Supervision und Fallvorstellungen

Der praktische Teil der WBC-Lehrgangsgruppe umfasst:

  1. Insgesamt 80 UE Supervision der psychotherapeutischen Arbeit mit Säuglingen, Kindern und Jugendlichen (mindestens 20 UE Einzelsupervision und 60 UE Gruppensupervision). Davon fünf Supervisionsseminare mit jeweils 8 UE (insgesamt 40 UE) im Rahmen der WBC-Lehrgangsgruppe. Die restlichen 40 UE können bei allen ReferentInnen und SupervisorInnen (siehe Beilage) absolviert werden. In Absprache mit der Lehrgangsleitung können in Ausnahmefällen Teile der geforderten Supervision auch bei befugten Lehrpersonen anderer tiefenpsychologisch orientierter Aus- und Weiterbildungseinrichtungen absolviert werden.
  2. Fünf Fallvorstellungen mit 5 eigenen Fällen bei LehrtherapeutInnen mit voller Lehrbefugnis oder Lehrbeauf‌tragten für Säuglings-, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie der ÖGATAP. Die Fallvorstellungen können im Rahmen der Fallvorstellungsseminare der ÖGATAP oder als Einzelfallvorstellungen ( 2 UE ) absolviert werden. Fallvorstellungen mit Kinder- bzw. Jugendlichen-Fällen, die im Rahmen der Grundausbildung bei der ÖGATAP absolviert wurden, können unter bestimmten Voraussetzungen für das WBC angerechnet werden. Zwei davon können auch im Rahmen der Seminare »Methodenspezifische Fallarbeit« absolviert werden. Die Unterrichtseinheiten, die im Rahmen der Seminare »Methodenspezifische Fallarbeit« absolviert wurden, können nicht als Supervision angerechnet werden.
     

Abschluss

  • die Eintragung in die Liste der PsychotherapeutInnen des Bundesministeriums für Gesundheit ist Voraussetzung für den Abschluss der Weiterbildung
  • der Abschluss der Weiterbildung besteht aus einem Abschlusskolloquium mit mündlicher Falldarstellung und theoretischen Erörterungen mit zwei LehrtherapeutInnen mit voller Lehrbefugnis oder Lehrbeauf‌tragten für Säuglings-, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie der ÖGATAP
  • mindestens 200 Stunden psychotherapeutische ­Tätigkeit mit Säuglingen/Kindern/Jugendlichen müssen nachgewiesen werden
      

Anrechenbarkeit

Das Curriculum wird vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) als Fort- und Weiterbildung für PschychotherapeutInnen gemäß Psychotherapiegesetz anerkannt.

AnhangGröße
NEU Termine und Referentinnen WBC Kinder 2017.pdf108.65 KB
Weiterbildungscurriculum Kinder.pdf105.29 KB
Tiefenpsychologisches Weiterbildungscurriculum für Säuglings-, ­Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie – Ausführlicher Text419.33 KB
Literaturliste 2011.pdf340.95 KB
Fort-und Weiterbildungsrichtlinie Stand 2.12.2014.pdf165.79 KB