TRANSFERENCE FOCUSED PSYCHOTHERAPY (TFP)

Vorankündigung für das 4. Weiterbildungs­curriculum für Psychodynamische Psychotherapie der Borderline-Störungen

Die ÖGATAP organisiert das 4. Weiterbildungscurriculum für Psychodynamische Psychotherapie der Borderline-Störungen (TFP) in Kooperation mit der Universitätsklinik für Psychoanalyse und Psychotherapie Wien und der Wiener Psychoanalytischen Akademie.

Fachliche Leitung:
B. Brömmel (ÖGATAP)

Fachlicher Beirat:
A. Wolek
(ÖGATAP)
M. Grögl-Buchart (ÖGATAP)
M. Rosner (ÖGATAP)
St. Doering, (Univ. Klinik für Psychoanalyse und Psychotherapie)

Lehrpersonen:
B. Brömmel,
ÖGATAP, Wien
G. Brownstone, WPV, Wien
J. Clarkin, PDI, New York
G. Damman, Psychiatrische Klinik Münsterlingen St. Doering, Univ. Klinik für Psychoanalyse und Psychotherapie, Wien
M. Fischer-Kern, Univ. Klinik für Psychoanalyse und Psychotherapie, Wien
 

M. Grögl-Buchart, ÖGATAP, Wien
P. Holler, TFP Institut, München
O. Kernberg, PDI, New York
M. Lohmer, TFP Institut, München
Ph. Martius, TFP Institut, München
M. Rosner, ÖGATAP, Wien
P. Schuster, WPV, Wien
F. von Spreti, TFP Institut, München
A. Wolek, ÖGATAP, Wien
F. Yeomans, PDI, New York

Veranstalter:
ÖGATAP (Österreichische Gesellschaft für angewandte Tiefenpsychologie und allgemeine Psychotherapie), 1070 Wien, Kaiserstraße 14/13, T: (01) 523 38 39, office@oegatap.at

Organisation:
N. Lachmann-Diakos
(ÖGATAP Geschäftsstelle)

 
 
Zur TFP:

Auf den jahrzehntelangen Arbeiten Otto Kernbergs zur Borderline-Persönlichkeits-Organisation fußend steht mit der TFP eine mittlerweile weit verbreitete störungsspezifische psychodynamische Behandlungsmethode zur Verfügung, deren Wirksamkeit wissenschaftlich gut fundiert ist. Seit 1999 ist die TFP als Behandlungsmanual publiziert. In mehreren wissenschaftlichen Begleitstudien konnte die Wirksamkeit eindrucksvoll belegt werden.
Seit 2004 organisiert die ÖGATAP Weiterbildungscurricula in TFP.
Zentral sind in der TFP das Begrenzen des destruktiven Agierens und das Fokussieren auf die Übertragungsbeziehung zwischen TherapeutIn und PatientIn im "Hier-und-Jetzt".
So können Sie die TFP ausführlicher kennenlernen, bevor Sie sich entscheiden am Modul 3 inklusive Supervision teilzunehmen.
Supervisionsgruppen werden bei Bedarf auch außerhalb Wiens angeboten.

 
Das Curriculum ist modular konzipiert, die einzelnen Module bauen aufeinander auf und können auch getrennt absolviert werden.

Modul 1

Einführungsseminar:
Otto F. Kernberg, New York

Samstag, 22. Juni 2013, 11.00 – 20.00 Uhr (10,5 E)


Inhalte:
Einführung in die Methode, Grundlagen und Ent­wicklung, Videodemonstration und Diskussion mit Otto F. Kernberg (in deutscher Sprache!)

Ort: Wien, nähere Infos nach Anmeldung
Kosten:  220,– f. Mitglieder der ÖGATAP
 250,– für Nichtmitglieder

 
Anmeldung:  
Bitte so rasch wie möglich per E-Mail anmelden (office@oegatap.at). Begrenzte Teilnehmerzahl!


Modul 2

3 Samstage ab Oktober 2013,

jeweils 10.00–19.00 Uhr  (10,5 E).

Inhalte:
Seminar 1: Diagnostik, wissenschaftliche Grundlagen und Begleitforschung
Seminar 2: Behandlungsvereinbarung
Seminar 3: therapeutische Strategien

Ort: Wien
Kosten: 535,–
 Modul 3

Beginn: März 2014

Modul 3 dauert ca. 2 Jahre. Alternierend zu den Seminaren finden in monatlichen Abständen die Supervisionsgruppen statt.

Inhalte:
Psychoanalytische Grundlagen der TFP, Technik, Taktik und Strategie der TFP, Objektbeziehungs­theorie, Erkennen und Benennen der Objekt­beziehungs­dyaden, typische Problem­situationen in den unter­schied­lichen Therapie­phasen, strategische Prinzipien der TFP im Vergleich, stationäre Settings, begleitende Psycho­pharmako­therapie, Kinder und Jugendliche und TFP, narzisstische Problematik, Integrations­möglichkeiten mit anderen (nicht störungs­spezifischen) Therapie­methoden.
Nach einem theoretischen Input (s.o.) werden anhand von Videomitschnitten von TFP-Stunden und mit Hilfe von Rollenspielen die Inhalte in ihrer praktischen Anwendung diskutiert und eingeübt. Für die Nachmittage ist Fallsupervision vorgesehen.

Ort:   Wien
Kosten:2.715,–
    
   


 
Anrechenbarkeit:

Das Curriculum wird beim ÖBVP als Weiter­bildungscurriculum eingereicht. PsychologInnen können das Curriculum als Fortbildung im Rahmen des Psychologengesetzes anrechnen . Bei der ÖÄK werden für den Kurs DFP-Punkte eingereicht.

Das ausführliche Programm mit allen Details erhalten Sie nach Anfrgae bei der ÖGATAP unter office@oegatap.at oder (01) 523 38 39 !

AnhangGröße
TFP-Curriculum 2013 - Programm564.88 KB