Publikationshinweise

Hinweise für AutorInnen

  1. Die Imagination veröffentlicht wissenschaftliche Originalbeiträge. Mit der Einsendung eines Beitrags erklärt der/die AutorIn, dass dieser bisher auf keinem Medium veröffentlicht wurde sowie dass er/sie über sämtliche Rechte an ggf. mitgeliefertem Bildmaterial verfügt.
     
  2. Manuskripte schicken Sie bitte zum einen ausgedruckt in einfacher Ausfertigung sowie als E-Mail oder auf Datenträger an die ÖGATAP, A-1070 Wien, Kaiserstraße 14/13 (E-Mail: imagination@oegatap.at). Hinweise zu den möglichen Formaten finden Sie im Anschluss in den technischen Hinweisen.
     
  3. Die Schriftleitung gibt eingesandte Manuskripte in ein Peer-Review-System. AutorInnen erhalten nach der Begutachtung der vorgelegten Manuskripte eine Benachrichtigung bezüglich der Annahme zum Abdruck in der Imagination.
     
  4. Bitte fügen Sie Ihrem Beitrag eine Zusammenfassung von maximal 10 Zeilen hinzu.
     
  5. Kennzeichnen Sie bitte Ihren Artikel durch maximal 3 Schlüsselwörter.
     
  6. Zur Hervorhebung einer Textstelle verwenden Sie bitte ausschließlich die Kursivsetzung des Textverarbeitungsprogramms (also nicht fett, nicht unterstrichen bzw. nicht gesperrt!).
     
  7. Für Fußnoten benutzen Sie bitte die entsprechende Funktion Ihres Textverarbeitungs­programms. Bitte verwenden Sie Fußnoten nicht für Literaturangaben im Text.
     
  8. Korrektes Zitieren in der Zeitschrift „Imagination” (Autorinnen und Autoren bitte unbedingt Zitiervorschriften für Literaturangaben beachten!):

    Literaturangaben im Text: Nur Nachname des Autors und Jahreszahl (ohne Beistrich).
    Im Text soll die Jahreszahl der Originalpublikation angegeben werden.
    Im Literaturverzeichnis dann auch Jahreszahl einer Übersetzung oder einer Neuauflage.
    Beispiel: (Kohut 1971)
    Beispiel (mit Seitenangabe): (Kohut 1971, S. 83)
    Beispiel (mit Angabe einer Seite und der folgenden): (Kohut 1971, S. 83f)
    Beispiel (im Text mit Angabe einer Seite und mehreren folgenden): (Kohut 1971 S. 83ff)
    Beispiel (mit Angabe von – bis): (Kohut 1971, S. 83–87)

    Erstellen des Literaturverzeichnisses:
    Beispiel (Zitieren eines Buches): Winnicott, D. W. (1958): Von der Kinderheilkunde zur Psychoanalyse. München: Kindler. Dt. 1983
    Beispiel (mit Angabe des Erscheinungsjahres der deutschen Ausgabe): Kohut, H. (1971): Narzissmus. Frankfurt/M.: Suhrkamp. Dt. 1973
    Beispiel (mit Angabe der Auflage): Ermann, M. (1999): Psychosomatische und Psychotherapeutische Medizin. Stuttgart: Kohlhammer, 3. Aufl.
    Beispiel (mit Seitenangabe): Ullmann, H. (Hrsg.) (2001): Das Bild und die Erzählung in der Psychotherapie mit dem Tagtraum. Bern: Huber: 158–166
    Beispiel (Zitieren einer Zeitschrift): Dornes, M. (2004): Über Mentalisierung, Affektregulierung und die Entwicklung des Selbst. Forum Psycho Anal 20: 175–199
    Fischer-Kern, M. (2004): Psyche – Z Psychoanal 52: 681–706
     
  9. Am Ende Angabe von Namen, Adresse und Schwerpunkte der Tätigkeit.
     
  10. Das Beachten einer gendersensiblen Schreibweise obliegt den AutorInnen.
     
  11. Prinzipiell sollen neue Manuskripte nach der neuen deutschen Rechtschreibung verfasst sein.
     

Für die Einhaltung dieser Richtlinien bedanken wir uns herzlich!
 



Technische Hinweise für AutorInnen (Stand: Mai 2017)

Senden Sie uns bitte Ihre Daten in einem der folgenden Formate:
 

Textdateien:

DOC oder DOCX aus Microsoft Word (Windows oder Macintosh – alle Versionen), ODF (Open Document Format) aus OpenOffice, RTF (Rich Text Format).
In jedem Fall aber bitte auch einen Ausdruck mitsenden!
 

Bilddateien:

Anstelle von eingescannten Fotos oder Grafiken wäre es uns lieber, wenn Sie uns die Originale zum Scannen zu Verfügung stellen könnten. Anderenfalls ist bei Farb- und Graustufenbildern eine Auflösung von mindestens 300 dpi notwendig (bezogen auf die Größe, in der das Bild abgedruckt wird). Beispielsweise ist bei einem Bild, das mit einer Breite von 8cm abgedruckt wird, eine Größe von mindestens 1000 Pixel in der Breite notwendig.

Farbbilder können nur in Graustufen gedruckt werden. Für reine Strichgrafiken (schwarzweiß) ist eine Auflösung von ca. 1000 bis 1200 dpi notwendig.

Binden Sie die Bilder bitte keinesfalls in das Textdokument ein, sondern legen Sie sie als getrennte Bilddateien bei. Fügen Sie im Text an entsprechender Stelle einen Hinweis auf die jeweilige Abbildung ein, z.B.: (s. Abbildung 1) etc.
Abbildungen können aus satztechnischen Gründen auch nicht immer an genau derselben Stelle platziert werden, wie in Ihrem Textdokument.

Dateiformate:  JPG/JPEG (mit minimaler Kompression), TIF (möglichst LZW-komprimiert), evtl. auch: BMP, PIC, PICT.  Auflösung siehe oben. Für den Druck keinesfalls geeignet: GIF.

Vektorgrafiken aus CorelDraw (bis 10.0), Adobe Illustrator (bis CS5), FreeHand (bis MX) sowie EPS-Dateien können meistens problemlos übernommen werden, bitte aber unbedingt die verwendeten Schriften beilegen oder die Schriften in Kurven umwandeln!

PDF-Dateien können nur verwendet werden, wenn sie nicht mit einem Passwort geschützt sind bzw. das Passwort beigelegt wird.

 
Urheberrecht:

Beachten Sie bitte beim Verwenden fremder Bilder und Grafiken unbedingt das Urheberrecht der jeweiligen Bildquellen. Sowohl aus Büchern und Zeitschriften eingescannte Bilder als auch Bilder aus dem Internet dürfen nur mit ausdrücklicher (schriftlicher) Genehmigung des Rechteinhabers verwendet werden (Bei Büchern und Zeitschriften ist das meist der Verlag, nicht der Autor!)

Wenn Sie von PatientInnen angefertigte Zeichnungen, Skulpturen u.ä. im Rahmen ihres Artikels veröffentlichen möchten, beachten Sie bitte, dass Sie dazu die Zustimmung des/der PatientIn einholen müssen.
 

Auf folgende Arten können Sie uns Ihre Daten senden:

Per E-Mail: imagination@oegatap.at

Beachten Sie bitte bei der Übersendung der Daten als E-Mail, dass die meisten E-Mail-Dienste nur etwa 7,5 Megabyte pro Mail an Daten übertragen können. Verteilen Sie bitte daher Ihre Daten nötigenfalls auf mehrere Mails. Für größere Dateien verwenden Sie bitte physische Datenträger (CD, USB-Stick o.ä.) oder einen Internetdienst wie z.B. Hightail.

Per Post: Datenträger: CD, DVD, USB-Stick. Bitte keine Disketten!
an das Sekretariat der ÖGATAP: 1070 Wien, Kaiserstraße 14/13
 

Wegen technischer Fragen wenden Sie sich bitte an:
Gerhard Krill Tel.: (01) 581 0229, Mobil: 0664 / 355 3542, E-Mail: grafik@krill.at

AnhangGröße
Imagination – Hinweise für AutorInnen438.85 KB